Big Air am Niederrhein

In Möchengladbach trifft sich erneut die Freestyle-Elite.

neuer_name

Am 1. und 2. Dezember findet in Mönchengladbach erneut das Arag Big Air Freestyle Festival statt. Es verbindet Musik mit spektakulärem Wintersport. Neben dem Auftritt der weltbesten Snowboarder und Freeskier, die vier FIS Weltcups austragen (je zwei FIS Ski und Snowboard Big Air Events), sind Top-Acts wie Kraftklub und Cro beim Festival dabei. Der Big Air oder auch Straight Jump ist eine Wettkampfart im Freestyle. Dabei werten die Punktrichter vor allem die Schwierigkeit der gezeigten Sprünge, den Style sowie die gesamte Performance der Fahrer und Fahrerinnen – und das sowohl beim Absprung und in der Luft als auch bei der Landung. Es geht also darum, mit möglichst komplexen und schwierigen Tricks zu überzeugen. Der langen Flugphase in der Luft verdankt diese Disziplin ihren Namen. Spektakulär wird es, wenn sich die Fahrer gleich mehrfach mit Salti und Schrauben um die eigene Achse drehen oder sich gar schon bei der Anfahrt rückwärts fahrend über die riesige Rampe des „Kickers“, der eigentlichen Absprungzone, katapultieren. Für das Event liefert die Jever Fun Skihalle Neuss satte 1.000 Kubikmeter Schnee. Infos zum Event unter arag-bigair.com.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 06 / 2017

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat