Hirscher gewinnt erstes Alpin-Gold

Marcel Hirscher hat den ersten alpinen Wettbewerb des Olympischen Winterspiele in Pyeongchang für sich entschieden. Der Österreicher gewann die Super-Kombination mit 0,23 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Alexis Pinturault. Thomas Dreßen wurde als bester Deutscher Neunter.

Das erste Gold der alpinen Skiwettbewerbe der XXIII. Olympischen Winterspiele geht an Österreich. In der Super-Kombination verwies Weltcup-Dominator Marcel Hirscher, der nach starker Abfahrt Zwölfter gewesen war, mit einem starken Slalom bei einer Gesamtzeit von 2:06,52 Minutenum 23 Hundertstelsekunden Alexis Pinturault (Frankreich) auf Platz zwei. Dritter wurde Pinturalts Landsmann Victor Muffat-Jeandet, der als 30. der Abfahrt ebenfalls einen Slalom zeigte. 2014 in Sotschi war Hirscher noch ohne Goldmedaille geblieben.

Für die Speed-Spezialisten war hingegen aufgrund des anspruchsvoll gesteckten Slaloms im Yongpyong Ski Resort nichts zu holen. Thomas Dreßen, der nach der Abfahrt in Führung gelegen hatte, kam nach solider Fahrt auf Rang 9. DSV-Slalomspezialist Linus Straßer schied leider aus.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat

Events

29.11 – 02.12.2018
St. Anton - Ski Opening