Iglu-Weltrekord

In Zermatt hat ein spektakuläres „Eishaus“ einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft.

neuer_name

Rund 2.000 Stunden hatte es gedauert, um aus 1.387 Schneeblöcken im Iglu-Dorf Zermatt das größte Iglu der Welt zu bauen. Rund 12,9 m Durchmesser, eine Innenhöhe von 10,5 m und einen Außendurchmesser von 19 Metern hatte der Eis-Koloss, der damit fast doppelt so hoch und vier Meter breiter war als sein Vorgänger. Jeder der Eisblöcke wog rund 35 bis 40 Kilo und hatte die Maße 40 x 60 x 20 Zentimeter. Leider muss man in der Vergangenheit sprechen, denn mit dem Ende Saison 2015/16 schmolz in Zermatt nicht nur der Schnee auf der Piste, sondern auch das Weltrekord-Iglu, das zum 20-jährigen Bestehen des Dorfs erbaut wurde. Auch wenn das Weltrekord-Iglu nicht mehr da ist, kann man in den kleineren Exemplaren, die im Dorf stehen, jedes Jahr einen außergewöhnlichen Aufenthalt mit Übernachtung im Iglu genießen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 06 / 2016

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat