Mit dem Streif auf die Streif

Für das Hahnenkammrennen entwickelt Fischer einen besonderen Sonderski

neuer_name

Beim ­legendären Rennen in ­Kitzbühel müssen nicht nur die Athleten Höchstleistung bringen. Auch auf die Pistenkommandos kommt eine große Herausforderung zu, wenn sie die steilen Pisten für den Weltcup präparieren müssen. Für die besonderen Ansprüche der Helfer hat Fischer Sports in Zusammenarbeit mit den ehemaligen Abfahrts-Champions Hans Knauss und Kristian Ghedina einen speziellen Ski produziert, in dem Technik und Materialien verbaut sind, die sonst im Weltcup-Ski verwendet werden. Passend zum Anwendungsgebiet hat Fischer den neuen Ski "Streif" genannt. Innovative Materialien wie Carbon und Titan bieten höchste Stabilität und optimale Power.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 04 / 2017

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat