Saisonaus für Dopfer

Der deutsche Slalom-Vizeweltmeister von 2015 fällt nach einem Trainingssturz ein halbes Jahr aus.

neuer_name

Für Fritz Dopfer ist die Skisaison bereits beendet, bevor sie begonnen hat: Bei einem Trainingssturz zog sich der 29-jährige Slalomspezialist einen Schien- und Wadenbeinbruch zu, der eine mindestens sechs-monatige Zwangspause nach sich zieht. „Die Folgen dieses Sturzes sind bitter. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich schon so manchen Rückschlag in meiner Karriere überwunden habe“, sagte Dopfer. Die Weltcup-Saison inklusive Weltmeisterschaft 2017 in St. Moritz muss der Slalom-­Vizeweltmeister von 2015 abhaken. Nun strebt er sein Comeback für den Olympiawinter 2017/18 an: „Ich werde meine Rehabilitation mit großer Disziplin vorantreiben, damit ich in der Olympiasaison wieder angreifen kann“, kündigte der Garmischer an.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 01 / 2017

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat