Schnelle Edel-Gondel

Auf dem Stubaier Gletscher kommt man in der neuen Saison doppelt so schnell auf die Piste.

neuer_name

Zu Stoßzeiten musste man am Stubaier Gletscher lange warten, um endlich auf die Pisten zu kommen. Ein Grund dafür war die 43 Jahre alte Eisgratbahn, deren Kapazität nach vier Dekaden nicht mehr zeitgemäß war. Aber in der neuen Saison soll nun Schluss sein mit den Wartezeiten. Dafür sorgt die neue, rund fünf Kilometer lange neue Gondel, die in windstabiler Dreiseiltechnik die Wintersportler in elf Minuten auf die Pisten bringt. Das ist fast doppelt so schnell wie mit der alten Bahn. Die Gondeln haben 24 Sitz- und 8 Stehplätze und sind mit WLAN sowie Echtledersitzen ausgestattet. Rund 60 Millionen Euro haben die Stubaier-Gletscherbahnen dafür in die Hand genommen. Für eine einzelne Liftanlage ist das ein neuer Rekord im Alpenraum.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 06 / 2016

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat