Unachtsamkeit mit Folgen

Dominator Marcel Hirscher Hat sich bei einem Trainingsunfall den Knöchel gebrochen

neuer_name

Alles konnte Ski-Superstar Marcel Hirscher am 17. August 2017 sagen, nur eines nicht: „Das ist kein Beinbruch“ – denn es war leider einer. Dem 28-jährigen Weltcup-Gewinner widerfuhr am ersten Schnee-Trainingstag der Saison am letzten Tor eine Unachtsamkeit – Einfädler mit dem linken Bein, der einen Knöchelbruch zur Folge hatte. Eine OP war zwar nicht notwendig, aber der Dominator, der zuletzt sechs Mal in Folge die große Kristallkugel geholt hat, bekam in der heißesten Phase der Vorbereitung sechs Wochen Gips verordnet. Spätestens zu Olympischen Spielen in Südkorea im Februar sollte Hirscher aber wieder voll hergestellt sein.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 04 / 2017

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat