Weltcup-Start ohne Rebensburg

Bitter: Der DSV-Star fällt nach einem sturz aus.

neuer_name

Pech für Viktoria Rebensburg. Die aktuell beste deutsche Rennfahrerin, die eine starke Frühform hatte, zog sich bei einem Trainingssturz im Pitztal einen unverschobenen Schienbeinkopfbruch im rechten Knie zu. Operiert werden muss die Dritte des Gesamtweltcupc 2015/16 zwar nicht, dennoch prognostiziert ihr DSV-Teamarzt Dr. Manuel Köhne eine Zwangspause von sechs Wochen. Somit verpasst die 27-Jährige den Saisonauftakt in Sölden (22./23. Oktober). Gute Genesung!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 05 / 2016

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat

Events

21.11 – 28.11.2020
SkiMAGAZIN Skitestwoche in Sulden