Die goldene Mitte

14 Second Layer für Skifahrer im Test: Eine Kette ist immer so stark wie ihr schwächstes Glied, das gilt auch für die Schichten der Ski­bekleidung. Die erste, zweite, dritte und vielleicht sogar vierte Lage sorgen als Team für ein möglichst optimales ­Körperklima. Im folgenden Test widmen wir uns dem Layer aus der Mitte, dem klassischen Skirolli.

neuer_name

Wer schwitzt – das passiert unweigerlich, wenn man intensiv Ski fährt und Feuchtigkeit auf der Haut zurückbleibt –, der friert. Abhilfe versprechen die immer ausgefeilteren textilen Technologien, die für wohlige Wärme und angenehme Trockenheit auf der Haut sorgen. Frieren ist ja eine sehr subjektive Angelegenheit, und es gibt eine sehr unterschiedliche Kälteempfindlichkeit zwischen Frauen und Männern. Letztere sind deutlich unempfindlicher. Der Hauptgrund hierfür liegt am durchschnittlich größeren Muskelanteil bei Männern (rund 40 Prozent) gegenüber Frauen (rund 25 Prozent), der produziert die Extraportion Wärme. Muskeln in Bewegung sind besonders gut mit Blut versorgt und fungieren in Aktion wie eine Art körpereigene Heizung. Und je mehr Muskeln man hat, desto besser funktioniert diese Heizung. Die dickere Unterhautfettschicht bei Frauen isoliert zwar gut gegen die Kälte, kann aber eben keine Wärme produzieren.

Die Körperzonen, die bei Männern und Frauen jeweils ­sensibel auf Wärme und Kälte reagieren, sind dann aber wieder ­identisch. Arme, Schultern und unterer Rücken kühlen schnell aus und sind sehr kälteempfindlich. Dass über den Kopf der größte Wärmeverlust passiert, da sind sich die Experten nicht wirklich einig, das soll aber beim Thema Oberbekleidung auch nicht unser Thema sein.

Den kompletten Artikel erhalten Sie in Heft 06/16 von skimagazin. Hier können Sie das Heft nachbestellen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 06 / 2016

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat

Events

09.02 – 25.02.2018
Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang
09.03 – 15.03.2018
Fieberbrunn: Freeride World Tour
09.03 – 10.03.2018
Ofterschwang: Skiweltcup der Damen (Riesenslalom & Slalom)
10.03 – 17.03.2018
Ski Amade
23.03 – 24.03.2018
Hochkönig: 2. Craftbier Festival der Alpen
31.03 – 08.04.2018
Verbier: Freeride World Tour
21.04.2018
St. Anton: Kultrennen "Der weiße Rausch"