Hochpustertal-Südtirol: Hier gibt’s was zu feiern!

Am 29. November ist es endlich soweit: Mit einem großen Ski-Opening feiert das Hochpustertal in Südtirol den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Helm und Rotwand und die Eröffnung der neuen Bahnstation Vierschach-Helm.

neuer_name
© photogruener.com

Durch den Zusammenschluss verfügt das Hochpustertal künftig mit 93 Pisten-Kilometern über Skigaudi vom Feinsten. Für zusätzlichen Genuss sorgt der neue Ski Pustertal Express, der die Skiregion Sextner Dolomiten mit dem Skigebiet Kronplatz verbindet.

Tolle neue Verbindung

Start frei für das neue Traumpaar Helm und Rotwand im Sextner Ski-Angebot. Endlich wird ein jahrzehnte-langer Wunsch Wirklichkeit, denn die beiden Skiberge sind nun verbunden. Zwei hochmoderne kuppelbare 8er-Kabinenbahnen vereinen ab diesem Skiwinter die bisher von einander getrennten Skigebiete über den Stiergarten. Allen Skifans winkt damit ein neues Highlight: Vom Stiergarten auf 2.100 m können Skisportler das atemberaubende Panorama der Sextner Dolomiten genießen, mit grandiosem Ausblick auf die Drei Zinnen. Die Region erreicht damit ein Pistennetz von insgesamt 93 Pistenkilometer und 32 Bergbahnen und Liften.

Los geht’s zum Ski-Opening

Los geht das Skivergnügen mit dem großen Ski-Opening der Skiregion Sextner Dolomiten am 29. November 2014. Heiß ersehnter Lifeact ist unter anderem „The Voice of Germany“-Juror und Sänger Rea Garvey, der mit seinen rockigen Songs den frisch planierten Schnee zum Kochen bringen wird.

Besonderes Schmankerl: Mit der Tageskarte zum Spezialpreis von 37 Euro für den Eröffnungstag gibt es neben freiem Eintritt zum Winter-Ski-Opening 2014 an der Talstation Vierschach-Helm einen weiteren Skitag auf den Skibergen Helm, Rotwand und Haunold (einlösbar bis zum 21. Dezember 2014) gratis obendrauf.

Ski Pustertal Express

Bahn frei für über 200 Pistenkilometer, mit der Verbindung von Kronplatz und dem Skigebiet Sextner Dolomiten im UNESCO-Welterbe der „Drei Zinnen“. Mit der neuen Bahnverbindung im 30-Minuten-Takt und dem Bau eines neuen Bahnhofes in Vierschach-Helm wachsen diese beiden besonderen Skigebiete zusammen und stellen mit künftig 211 Pistenkilometern eine Ski-Dimension Südtirols dar, die an Abwechslung kaum zu überbieten ist. Kein lästiges Ausziehen der Skischuhe mehr, keine mühselige Autofahrt. Man setzt sich in den Ski Pustertal Express, genießt die Landschaft und freut sich schon darauf, das nächste Skigebiet zu erleben. Die Bahn bindet nun auch Orte wie Innichen, Toblach und Niederdorf an das Skigebiet an, und eröffnet so vielfältigere Urlaubsangebote für die Gäste des Hochpustertals. Zusätzlicher Bonus ist, dass die Nutzung der Bahnverbindung und aller Liftanlagen in beiden Gebieten im Dolomiti Superski Pass enthalten ist.

Weitere Informationen

Ferienregion Hochpustertal

Tel. 0039-0474-913 156

www.hochpustertal.info

Bergbahnen:

Tel. 0039-0474-710355

www.s-dolomiten.com

neuer_name
Eine neue Bahn verbindet die Skigebiete Helm und Rotwand.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat

Events

21.11 – 28.11.2020
SkiMAGAZIN Skitestwoche in Sulden