2 Minuten

Protektoren

Worauf sollte man bei Protektorwesten achten?
©

SKIMAGAZIN-Heroes

Der Skihelm sollte seit Jahren zur Standardausrüstung gehören, ohne die wir das Haus zum Skifahren nicht verlassen. Ich selbst fühle mich inzwischen irgendwie nackt, wenn ich auf meinen Protektor verzichte. Angefangen habe ich mit den ersten Hartschalen-Modellen mit schmalen Trägern – wenn ich daran zurückdenke, stellen sich bei mir die Nackenhaare auf. Zum einen schwitzt man darunter wie verrückt, zum anderen verschieben sie sich im Sessellift“ und schützen dann nur noch an den Stellen, an denen man keinen Schutz braucht. Auch ältere So“ftprotektoren sind vom Tragekomfort nicht mit den neuen Westen zu vergleichen. Seit fünf Jahren fahre ich mit der „Pro Vest“ von Komperdell. Nur wenn die Weste nach dem Anziehen noch kalt ist, fühlt man sie ein wenig, durch die Körperwärme passt sie sich jedoch schnell zu 100 % an, dann spüre ich sie überhaupt nicht mehr. Noch besseren Schutz bietet die „Ballistic Vest“, da sie zusätzlich noch die Rippen schützt. Auch für deine beiden Söhne empfehle ich vernün“ftige Protektorwesten, da ein Rucksack das Verletzungsrisiko noch erhöht, vor allem bei Sprüngen im Fun Park.

Viel verletzungsfreien Spaß wünscht SKIMAGAZIN-Hero Ralf

Hallo SKIMAGAZIN-Heroes,

wir haben als Familie entschieden, fortan nur noch mit Helm und Protektor Ski zu fahren, um mit bestmöglicher Sicherheit am Berg unterwegs zu sein. Frage an den erfahrenen Equipment-Experten: Wo liegen die Unterschiede zwischen Protektorwesten und minimalistischeren Modellen, die mit Riemen umgeschnallt werden? Unsere Söhne (14 und 16 Jahre) sind fast immer mit Rucksack unterwegs, weil sie viel im Fun Park oder abseits der Pisten fahren. Bietet ein Rucksack mit integriertem Protektor ähnlichen Schutz wie eine Weste, etwa von Komperdell? Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass sie ähnlich fest am Oberkörper sitzen. Danke dir – und auf einen tollen Restwinter! Lutz P. aus Hannover

Das könnte Dir auch gefallen

Skibrillen: Schutz für die Augen - Die SKIMAGAZIN-Heroes
Das Tragen der richtigen Schneebrille gehört bei jedem Wetter zum alpinen Pflichtprogramm. Dennoch bereitet ein zu laxer Umgang vieler Wintersportler mit dem Augenschutz Medizinern Sorgen. Worauf kommt es an, um beim Skifahren nachhaltige Sehstörungen zu vermeiden? Unser Experte gibt wichtige Tipps.
8 Minuten
Gefahren bei Skitouren in großer Höhe - Die SKIMAGAZIN-Heroes
Dünne Luft gibt es nicht nur im Hochgebirge der Anden oder im Himalaya. Auch in den Alpen sinkt mit jedem Meter der Sauerstoffgehalt. Ohne richtige Vorbereitung kann eine Skitour in großer Höhe gefährlich werden. Außer man beherzigt die Tipps unseres Experten vom VDBS.
8 Minuten
Sonnenschutz auf der Piste - Expertentipps zum Thema Sonnenschutz
Das Klischee des braun gebrannten Skilehrers verheißt sportive Attraktivität. Doch diese Assoziation bereitet Hautärzten Sorge. Alles Wichtige über Strahlenbelastung, Hautkrebsgefahr und Schutzmaßnahmen beim Skifahren erfahrt ihr hier.
8 Minuten
Kalte Finger, eisige Zehen - Die SKIMAGAZIN-Heroes
Kalte Fingerkuppen und Zehenspitzen können den Spaß am Skifahren erheblich trüben. Was sind die Ursachen – und wie ist ihnen beizukommen? SKIMAGAZIN-Hero Dr. Stefan Graf erklärt, warum einige Skifahrer trotz dicker Skisocken und Skihandschuhe immer frieren und was gegen die Kälte wirklich hilft.
7 Minuten