« Voriger Artikel   |   Nächster Artikel »

Im Tal der Ski-Asse

Nähe zu den Bergen ist eine wichtige Voraussetzung, will man im Rennskizirkus ganz oben mitmischen. Beste Bedingungen haben diejenigen, die am Fuße der Pisten geboren sind, so wie die Skirennfahrer-Legende Benni Raich, der im Pitztal, einem Seitental des Inntals, zu Hause ist. Ski und Berge sind also zwei der Dinge, mit denen er aufgewachsen ist – und die noch immer sein Leben bestimmen.

neuer_name
Berühmter Name: Abwechslungsreich und steil ist die schwarze Benni Raich Abfahrt, die das Tal ihrem Ski-Ass gewidmet hat.
© Monika Neiheisser

Text: Monika Neiheisser

Als Zehnjähriger Bub sagt Benni Raich zu seinen Eltern: „Wäre es nicht besser, wenn wir die Pokale gleich verkaufen? Es werden sonst zu viele.“ Klar, Ski und Berge sind also zwei der Dinge, mit denen er aufgewachsen ist, sie bestimmen von klein auf sein Leben, doch wusste er damals schon, wohin die Reise geht? Natürlich verkauften die Eltern nicht, und bis zu seinem Karriere-Ende 2015 hatte der Rennläufer, der im Pitztal zu Hause ist, so viele Medaillen und Pokale gesammelt, dass er gar nicht wusste, wie viele es überhaupt waren. Nur seine bedeutsamsten brillieren sichtbar in einer Vitrine, der Rest ruht im Keller. Und ein paar einzelne können Gäste in der Sonderausstellung „Parallelslalom Marlies & Benni Raich“ am Hochzeiger in Jerzens bestaunen. Dafür mussten die Trophäen dann doch einmal gezählt werden, und heute weiß er, dass er zusammen mit seiner Ehefrau Marlies, ehemals Schild, 17 WM-Medaillen, 12 Weltcup-Pokale, 73 Weltcup-Einzelsiege und 161 ­Weltcup-Podestplätze geholt hat, nicht mit-gerechnet die vielen Siege bei Schüler- und Jugendrennen. Somit sind die Raichs das erfolgreichste Skiläufer-Paar der Welt.

Blick hinter die Kulissen

neuer_name
Benni und Marlies Raich.
© Monika Neiheisser

Von sich aus hätte er nicht in der Medaillenkiste gekramt, doch Dr. Karl Forcher, der die Ausstellung entworfen hat, animierte den mehrfachen Olympia- und Weltcupsieger, Biografie-Arbeit zu betreiben. Denn die Ausstellung am Zeigerrestaurant gibt Einblicke ins Leben der beiden erfolgreichen Rennläufer während ihrer Profizeit. Dabei geht es um den Blick hinter die Kulisse jenseits von Rennergebnissen. „Ich habe dem Tal viel zu verdanken, also möchte ich auch etwas zurückgeben“, meint der „Blitz aus Pitz“, wie ihn seine Landsleute liebevoll nennen. Wenn er von „dem Tal“ spricht, meint er sein Heimattal, das Pitztal, das so steil ist wie seine Karriere – es gehört zu den steilsten in Tirol und erstreckt sich von Imst im Inntal über gut 40 Kilometer bis nach Mandarfen. Dass er vom begabten Skifahrer zum Weltklasse-­Skirennläufer avanciert ist, hätte er ohne die unermüdliche Unterstützung vieler Mitwirkender, die ab der ersten Stunde an ihn geglaubt haben, nicht geschafft. Angefangen bei Vater Luis, der sein erster Trainer und verlässlicher Begleiter bis zum letzten Rennen war, über die Mutter, die Zuspruch gab, bis zum zehn Jahre älteren Bruder und Rennschulleiter Florian, von dem er ebenfalls lehrreiche Techniktipps bekam. Nicht zu vergessen die hilfsbereiten Mitarbeiter der Hochzeiger-Bergbahnen, die zu unmenschlichen Zeiten in Windeseile Pisten für Trainings­zwecke vor dem regulären Skibetrieb präparierten und oftmals auch vereisten. Ski und Berge haben immer sein Leben bestimmt – und das tun sie auch heute noch.

Den kompletten Artikel erhalten Sie in Heft 1/2018 von SkiMagazin. Hier können Sie das Heft nachbestellen.

neuer_name

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 01 / 2018

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat

Events

18.10 – 20.10.2019
Stubaier Gletscher – Snowpark Opening
19.10 – 20.10.2019
Pitztaler Gletscher - Ski & Show
23.10 – 17.11.2019
Stubaier Gletscher - Prime Park Sessions
25.10 – 27.10.2019
Sölden - FIS Skiweltcup Opening
09.11 – 10.11.2019
Alpinmesse Innsbruck
16.11 – 17.11.2019
Stubaier Gletscher - SAAC Basic Camp
20.11 – 23.11.2019
Stubaier Gletscher - FIS Freeski World Cup
23.11 – 30.11.2019
Sulden - SkiMAGAZIN Skitestwoche
24.11 – 30.11.2019
Pitztal - 50. Ski Opening Westdeutscher Skiverband
26.11 – 08.12.2019
Stubaier Gletscher - Prime Park Sessions
28.11 – 01.12.2019
Stubaier Gletscher - SAAC 2nd Step Camp
11.12 – 15.12.2019
Pitztaler Gletscher - Europacuprennen der Behindertensportler
13.12 – 14.12.2019
Lech am Arlberg - Snow & Safety Conference
20.12.2019
Pitztaler Gletscher - Rifflsee Vertical 2.300
10.01 – 11.01.2020
Stubaier Gletscher - Gourmetnacht Dine & Wine
15.02.2020
Stubaier Gletscher - Gourmetnacht Dine & Beer
29.02 – 01.03.2020
Kaunertal - Snow How Workshop Lawine
05.03 – 07.03.2020
Pitztaler Gletscher - Wild Face
14.03.2020
Stubaier Gletscher - Champagner Brunch Schneekristall
14.03 – 15.03.2020
Kaunertal - Freeride Days
21.03 – 29.03.2020
Pitztaler Gletscher - Genusswoche
21.03 – 22.03.2020
Kaunertal - Freeride Testival
28.03 – 04.04.2020
Hintertuxer Gletscher - Kölsche Woche
03.04.2020
Hintertuxer Gletscher - Open Air
17.04 – 18.04.2020
Pitztaler Gletscher - Wein & Genuss
23.04 – 26.04.2020
Sölden - Wein am Berg
01.05.2020
Pitztaler Gletscher - Vertical 3.440