Neues Modell langsamer?

Lieber Dr. Ski, ich habe noch eine Frage aus der letzten Saison. Vor einem Jahr hatte ich mir in einem französischen Skiverleih Scott-Ski (von 12/13) geliehen ...

Lieber Dr. Ski,

ich habe noch eine Frage aus der letzten Saison. Vor einem Jahr hatte ich mir in einem französischen Skiverleih Scott-Ski (von 12/13) geliehen. Sie gefielen mir so gut, dass ich mir das folgende, baugleiche (hatte mich vorher bei Scott erkundigt) Modell des nächsten Jahres (13/14) kaufte. Als wir dann wieder in dem Skigebiet waren, hat sich meine 14-jährige Tochter diesen Ski ausgeliehen. Nun mussten wir feststellen (zur Freude meiner Tochter), dass ich im Vergleich zu ihr mit diesem Ski überall verhungerte. Ihr Verleihski zog, mein nagelneuer Ski gar nicht. Er fuhr einfach langsam. Sagen sie bitte nicht, es läge an der Technik, auch am Gewicht kann es nicht liegen (ich bin ein bisschen schwerer). Wir haben die Ski sogar einmal getauscht, und auch da war der Verleihski schneller.

Ich bin einigermaßen enttäuscht und verstehe nicht, wie das sein kann. Haben Sie eine Erklärung dafür?

Mit freundlichen Grüßen,

Sibylle Schoenian

Hallo Frau Schoenian,

leider kommen nicht alle neuen Ski optimal präpariert in den Handel. Die Ski gleiten oft viel besser, wenn sie in einer Fachwerkstatt das erste Mal richtig präpariert worden sind. Damit ein Ski schnell und leicht fährt, benötigt er eine Struktur, damit der Wasserfilm (Schnee ist ja nur gefrorenes Wasser) gebrochen wird. Bei den Strukturen hat jeder Skiservice-Fachmann seine eigenen kleinen Geheimnisse, um das ganze Potenzial aus Ihrem Ski herauszuholen. Viele Ski sind bei der Auslieferung auch noch nicht gewachst. Auch hier kann Ihnen der Spezialist sicher helfen. Mein Tipp: Suchen Sie eine gute Skiwerkstatt auf – hier wird man dafür sorgen, dass Sie nicht immer hinter Ihrer Tochter herfahren müssen. Denken sie aber bitte auch daran, dass ein Ski spätestens nach einer Woche wieder zur Pflege muss, denn sonst sind die anderen im nächsten Urlaub wieder schneller als Sie!

Viel Spaß im Schnee wünscht

Dr. Ski

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 03 / 2016