Giggijochbahn eröffnet

4.500 Personen pro Stunde: In Sölden hat die leistungsstärkste Seilbahn der Welt ihren Dienst aufgenommen.

neuer_name

Seit dem 18. November ist das Ötztal um eine Attraktion reicher: In Sölden befördert die neue Giggijochbahn, die leistungsstärkste Seilbahn der Welt, bis zu 4.500 Personen pro Stunde in weniger als neun Minuten zum Giggijoch auf 2.283 Meter. „Mit der Gaislach­kogl- und jetzt der neuen Giggijochbahn stehen die ­beiden leistungsstärksten Zubringerbahnen, die es aktuell am Markt gibt, in unserem Skigebiet“, freut sich Jakob Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden, über das neue Schmuckstück. Die Hightech-Gondel, die innerhalb von sieben Monaten errichtet wurde, erreicht eine neue Dimension in puncto Kapazität, Wartezeiten sind nun endgültig passé, zudem ist die 10er-Einseil-Umlaufbahn beim Komfort modernsten Anforderungen gewachsen: Der sogenannte „Level Walk In“ garantiert einen barrierefreien Zugang zu Liften und Pisten. Ähnlich einer ­U-Bahn-Garnitur stehen in der Bergstation der Giggijochbahn zehn Gondeln dicht an dicht in einer Linie. www.soelden.com

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 01 / 2017

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat

Events

21.11 – 28.11.2020
SkiMAGAZIN Skitestwoche in Sulden