Vail Resorts kaufen Whistler-Blackcomb

Der US-Konzern Vail Resorts hat sein aggressiven Expansionskurs fortgeführt und das kanadische Olympia-Skigebiet Whistler Blackcomb gekauft. Das börsennotierte Unternehmen zahlt für das größte Skigebiet Nordamerikas umgerechnet 960 Millionen Euro.

neuer_name
Das Skigebiet Whistler Blackcomb umfasst über 3.300 Hektar Pistenfläche mit über 30 Liften.
© whistlerblackcomb.com

Spektakulärer Deal in der US-Skiwelt! Der Marktführer Vail Resorts hat erneut auf dem Pisten-Markt zugeschlagen und mit Whistler Blackcomb für über eine Milliarde US-Dollar (umgerechnet 960 Millionen Euro) das größte Skigebiet Nordamerikas gekauft. Im vergangenen Jahr verzeichnete man in dem Gebiet, das gut anderthalb Stunden von der kanadischen Westküsten-Metropole Vancouver liegt, rund 2,7 Millionen Besucher. Erst 2015 hatte Vail Resorts das Gebiet Park City (Utah) übernommen, mit Canyons verbunden und so das größte Skiresort der USA geschaffen.

Zu den Vail Resorts, das Skigebiete in sieben US-Bundesstaaten besitzt, gehören unter anderem auch Vail, Beaver Creek, Breckenridge, Keystone (alle Colorado) und Heavenly, Northstar und Kirkwood (alle Kalifornien). Zudem hatte Vail Resorts sich im Rahmen des internationalen Expansionskurses auch das größte australische Skigebiet Perisher Ski Resort gekauft.

Quelle: dpa

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat

Events

08.12 – 17.12.2017
Ski Welt Wilder Kaiser - Hüttengaudi zum Winterstart
14.12 – 17.12.2017
Montafon - Eröffnung Skisaison
16.12.2017
Mayrhofen - Auf und Ab bei Rise & Fall
28.12 – 29.12.2017
Lienz - Ski Weltcup der Damen
09.01.2018
Flachau - Weltcup Nachtslalom Damen
13.01 – 14.01.2018
Bad Kleinkirchen - Weltcup Abfahrt/Super G der Damen
14.01 – 21.01.2018
Kitzbühel - Weltcup Super G/Abfahrt/Slalom
23.01.2018
Schladming - Weltcup Nachtslalom Herren