Advertorial

« Voriger Artikel   |   Nächster Artikel »

Dieser Winter wird Südtirol

Endlich wieder auf die Skipisten: Die beiden Skigebiete 3 Zinnen Dolomiten und Ratschings-Jaufen im Porträt.

Wo sonnige Wintertage, gastfreundliche Menschen und köstlicher Hüttenschmaus warten, herrschen auch die besten Verhältnisse, um elegante Kurven im Schnee zu ziehen oder abenteuerlich-rasante Abfahrten zu wagen – in den Bergen Südtirols.

neuer_name

© (c) 3 Zinnen Dolomites - M. Kottersteger

3 ZINNEN DOLOMITEN

So legendär wie die Dolomiten, so legendär sind auch die einzigartigen Skierlebnisse, die in den Skigebieten rund um die Naturparks Drei Zinnen und Fanes-Sennes-Prags warten. In dieser spektakulären Landschaft zeigt sich der Winter ganz in Weiß und von seiner besten Seite. Die modernsten Aufstiegsanlagen im Alpenraum machen das Skivergnügen perfekt.

KEIN SKIFAHR-WUNSCH BLEIBT UNERFÜLLT

115 Pistenkilometer, die sich über drei Täler und fünf miteinander verbundene Skiberge verteilen, gilt es im Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten zu befahren. Ob An-fänger oder Könner, für jede Kompetenzstufe ist die richtige Piste dabei. Wie wäre es zum Beispiel mit einer adrenalinreichen Abfahrt auf der steilsten präparierten Piste Italiens, der Holzriese? Geübtere Skifans können sich auch der Herausforderung des „Giro delle Cime“ stellen: 34 Kilometer, 5.400 Höhenmeter und etliche Dolomiten-Gipfel sind auf dieser spannenden Rundfahrt zu bezwingen – ein unvergessliches Erlebnis.

Dank der neuen blauen Piste Moos-Sexten, die von der Drei Zinnen Piste zum Helm führt, kann der etwas anspruchsvollere Stiergarten umfahren werden, damit die ganze Familie die neue Verbindung zwischen den Ski-bergen problemlos meistern kann.

Noch mehr Vorteile? Gibt es: Die neue Zehner-Premiumbahn „Helmjet Sexten“ bietet höchsten Komfort. Auch der Weg hin zu den Skipisten ist mit Bedacht geplant. Die meisten sind zu Fuß zu erreichen, oft startet man sogar direkt vor der Haustüre auf Skiern los. Die regelmäßigen Shuttlebusse bringen die Skifahrer außerdem bequem ins nächste Skigebiet. Natürlich darf der gastronomische Genuss auf den zahlreichen Hütten nicht fehlen. Am Berg können Sie die mit viel Liebe zubereiteten Gerichte aus lokalen Erzeugnissen bei besonderer Aussicht verkosten.

neuer_name

© Region 3 Zinnen/©www.wisthaler.com

ABSEITS DER PISTEN: NOCH MEHR ERLEBEN

Auch wer auf der Suche nach alternativen Wintererlebnissen ist, wird fündig. Vor der imposanten Kulisse der Drei Zinnen lässt es sich wunderbar leise wandern, mit Schneeschuhen oder entlang der präparierten Winterwanderwege. Die unvergleichliche Fernsicht eines klaren Wintermorgens genießen viele geübte Wintersportfans am liebsten bei Skitouren. Action für Groß und Klein gibt es hingegen bei einer Abfahrt über zwei Rodelbahnen, die zusammen sieben Kilometer lang sind. Einzigartig ist wohl die Rentierherde auf der Rotwand. Von der neuen Aussichtsbrücke direkt an der Bergstation Rotwand können diese wuscheligen Vierbeiner beobachtet werden.

neuer_name

© Ratschings TG/Manuel Kottersteger

RATSCHINGS-JAUFEN

Von hohen Bergketten der Stubaier und Sarntaler Alpen umrahmt: Ratschings-Jaufen ist Südtirols Nummer eins für entspannte Skitage mit Pisten für Anfänger, Pro’s so-wie Familien und mit traditionellen Hütten. Ganz nebenbei ist dieses Skigebiet eines der schneesichersten Südtirols mit Schnee von Dezember bis April. Die großen Pluspunkte dieses Skigebiets im nördlichen Südtirol sind neben dem grandiosen Panorama 17 ausgezeichnet präparierte, breite Pisten.

WO SKIFAHRERHERZEN HÖHERSCHLAGEN

Im Skigebiet Ratschings-Jaufen fühlen sich alle Freunde des Skisports wohl. Mit 28 Pistenkilometern ist das Gebiet groß genug, um allen etwas zu bieten und klein genug, um den Skitag zu etwas Besonderem zu machen: Dank acht hochmoderner Liftanlagen bei be-quemer Beförderung und ohne lästige Wartezeiten. Wer den Nervenkitzel sucht, kann sein Können auf der Zeitmessstrecke mit Videoaufnahme unter Beweis stellen. Zwei Skischu-len mit Kidsclub für die Kleinsten kümmern sich um den Nachwuchs. Ein Ski- und Rodel-verleih direkt an der Talstation und der Funpark mit Funslope runden das Angebot ab.

Nur zehn Minuten von der Autobahn entfernt gelegen, ist das Skigebiet Ratschings-Jaufen einfach zu erreichen. Einmal angekommen, kann man das Auto bequem im Parkhaus abstellen, über die Rolltreppe zu den Aufstiegsanlagen fahren, die Skier anschnallen und loswedeln.

WIE GEMACHT FÜR BESONDERE WINTERABENTEUER

neuer_name

© Ratschings TG/Manuel Kottersteger

In der Drei-Täler-Region Ratschings ist nicht nur Skifahren angesagt: Winterwanderun-gen, Langlaufausflüge und Rodelabfahrten auf der fünf Kilometer langen Rodelbahn von der Bergstation ins Tal stehen auf dem Programm. Auch für Skitouren ist die fast unberührte Landschaft sehr beliebt. Die gemütlichen Hütten laden entlang von Pisten, Loipen, Rodelbahnen und schönen Wander-wegen zur Einkehr ein und verwöhnen ihre Gäste mit schmackhaften, hausgemachten Köstlichkeiten. Auf den schönen Sonnenterrassen lässt man das Bergpanorama auf sich wirken und atmet kristallklare Winterluft. Der Winter steht im Jaufental, Ratschingstal und Ridnauntal also gleichzeitig im Zeichen von Abenteuer und Erholung. Ein weiteres Highlight abseits der Pisten: ein Besuch des nahegelegenen Städtchen Sterzing.

3 ZINNEN DOLOMITEN

5 Skiberge 3 Täler

115 Pistenkilometer

Skishuttle & Skizug

2 Rodelbahnen mit Lift

dreizinnen.com/ski

RATSCHINGS-JAUFEN

Schneegarantie Dezember–April

28 Pistenkilometer

8 Lifte 2 Skischulen

5 km Rodelbahn

ratschings-jaufen.it

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren