« Voriger Artikel   |   Nächster Artikel »

Abstimmen und gewinnen: Leserwahl SkiMAGAZIN-Innovationspreis 2020/21

Mitmachen und tolle Preise gewinnen – und dabei die Top-Neuheiten des Winters 2020/21 kennenlernen! Wir stellen Ihnen die 32 Produkt-Highlights des nächsten Winters in den Kategorien "Hardware Piste", "Hardware Freeride/Tour", "Bekleidung" und "Accessoires" vor. Und Ihre Meinung zählt: Sie entscheiden bei unserer großen Leserwahl, welche vier Skiprodukte den SkiMAGAZIN-Innovationspreis 2020/21 verliehen bekommen.

neuer_name

Das bringt der Winter 2020/21 – die Redakteure des SkiMAGAZINs haben sich vieles angeschaut und diverse Neuheiten schon getestet. Nun stellen wir Ihnen in der aktuellen Ausgabe 3/2020 die 32 Top-Neuheiten des nächsten Winters vor. Dabei sind Sie gefragt, Ihre Meinung zählt: Was sind die Top-Innovationen 20/21? Sie entscheiden es bei unserer großen Leserwahl zum SkiMAGAZIN-Innovationspreis 2020/21 – jetzt abstimmen und tolle Preise im Wert von über 4.000 Euro gewinnen.

Hier geht’s zur Abstimmung SkiMAGAZIN Innovationspreis 2020

Und hier gibt es alle 32 nominierten Produktneuheiten des Winters 2020/21 inklusive Statements der Hersteller in einer Bildergalerie zum Durchklicken.

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – Blizzard Brahma 88„Der ‚Brahma 88‘ ist 2020/21 unser absoluter Highlight-Ski. Als unser Icon Product der neuen All-­Condition-Linie ist er mit unserem neuen ‚Trueblend Woodcore‘ ausgestattet. Diese völlig neuartige Konstruktion erlaubt es uns, die Hölzer im Kern auf eine besondere Weise anzuordnen. Dadurch ist es uns möglich, innerhalb des Skis unterschiedliche Flexzonen zu ­konstruieren. Durch diese neue Technologie bietet der Ski sowohl bei hohem Tempo auf harter Piste als auch bei gemäßigtem Tempo und zerfahrenem Schnee immer eine hervorragende Performance.“ (Fabian Steinmetz, Marketing Manager Blizzard & Tecnica)Foto: Blizzard

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – Fischer RC4-Serie„Die neue ‚RC4‘-Linie, die mit unseren Fahrern aus der Weltcup-Elite entwickelt worden ist, kommt direkt aus dem Racing Lab und erfüllt höchste Ansprüche. Der völlig neu entwickelte Shape und die neue Schaufelkonstruktion sorgen für ­unschlagbare Beschleunigung, Stabilität und tollen Grip. Die neue ­Race-Platte, die auch derzeit von ­unserem Slalom-Ass ­Daniel Yule ­gefahren wird, verspricht aggressive und ­geschmeidige Kurven. Mit besonderer ­Agilität und Reaktionsschnelligkeit entwickelt der ‚RC4‘ hohen Speed, der dem Fahrer alles abverlangt. Wahlweise ist die ‚SC‘-Vari­ante auch in ­einer Farbstellung mit pinkfarbener ­Seitenwange erhältlich.“ (Karin Weissenbach, Marketing Alpin & Jugendrennlauf Deutschland)Foto: Fischer

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – Head Supershape e-Speed„Immer einen laufruhigen und stabilen, aber dennoch agilen Ski unter den Füßen haben? Sicherlich der Wunschgedanke jedes sportlichen Skifahrers. Mit der neuen Technologie EMC – ‚Energy Management Circuit‘ – haben wir unsere langjährigen Erfahrungen mit Piezokeramik-Platten im Skibau weiter perfektio­niert. Durch Druck und Vibration wird mithilfe des sogenannten Piezoeffektes elektrische Spannung erzeugt, die genutzt wird, um Vibrationen und Unruhe im Ski aktiv zu filtern. Das Resultat dieser Innovation ist ein unglaublich harmonisch zu fahrender Ski, der durchgehend Sicherheit und Stabilität vermittelt!“ (Matthias Klaiber, Marketing Manager Winter)Foto: Head

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – K2 Disruption-Pistenski-Linie„‚Disruption‘ steht dafür, bestehende Strukturen mutwillig zu zerstören, damit daraus etwas Neues entstehen kann. Das ist uns mit der gleichnamigen Pistenlinie gelungen. Wir wollen die Fliehkräfte spüren, Spaß ­haben und gleichzeitig präzise Perfor­mance auf den Schnee bringen. Die Damen- und Herrenmodelle schaffen das vor allem durch die neue DMD-Technologie (‚Dark Matter Damping‘). Dafür haben wir an Skispitze und -ende Dämpfungsmaterial und Carbon platziert. DMD reduziert Hochfrequenzvibrationen spürbar, die Kante hat länger ungestörten Kontakt zur Piste und der Skifahrer damit maximale Kontrolle. Zusätzlich sorgen beiden anderen neuen Technologie ‚I-Beam‘ und ‚PowerWall‘ für eine perfekte Kraftübertragung und Stabilität.“ (Stefan Stankalla, Sales Manager Europa K2 Skis) Foto: K2 Skis

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – Nordica HF 110 & Drive Elite„Mit dem ‚HF 110 GW‘ setzen wir eine völlig neue Benchmark im Bereich performanceorientierter Komfort-Skischuhe. Der Stiefel ist durch den weiten Einstiegsbereich intuitiv und komfortabel an- und auszuziehen. Einfach einsteigen, zum Schließen des Schuhs wird das schlanke ‚Monolock‘-Verschluss-System mit dem Skistock oder anderen Fuß nach unten gedrückt – ebenso schnell kann es wieder geöffnet werden – selbst im Stehen, „hands free“! Passend dazu haben wir den agilen, komfortorientierten ‚Drive Elite‘ im puristischen Design entwickelt. Er lässt sich selbst bei hohem Speed präzise über die Pisten jagen, dämpft sämtliche Vibrationen optimal ab und ist ein Ski, der den ganzen Tag Freude bereitet! Mit dem ‚HF‘ bildet er ein tolles Komfort-Performance-Duo!“ (Stefan Ederer, Marketing Manager Nordica Deutschland)Foto: Nordica

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – Stöckli WRT ST„Dieser Ski trägt die Rennsport-DNA in sich und zeichnet sich durch einen Mix der besonderen Art aus: Er vereint die Stärken eines Slalom- und eines Riesen­slalomskis – und dank der neuen CSC-Technologie (‚Carbon Steering Control‘) lässt er sich stabiler und präziser fahren denn je. Das durch das Sichtfenster erkennbare Carbon-Laminat ist an den Endpunkten unterschiedlich verleimt. In der Biegelinie flext es, ohne dass der Ski an Perfektion verliert. Bei starken Schlägen wird das Carbon-Laminat durch die spezielle Endleimung gespannt, was zu einer verkürzten Degressionsphase führt. Somit profitiert man von einer perfekten Kontrolle und höheren Performance unter schwierigsten Bedingungen.“ (Tim Kleinerüßkamp, Verkaufsleiter Stöckli Swiss Sports AG)Foto: Ralf Kühlkamp

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – Tyrolia Freeflex ST 16„Die ‚Freeflex ST 16‘ optimiert die über 90-jährige Expertise aus dem Tyrolia-Bindungsbau und Innovationskraft des Weltmarktführers in Sachen Skibindungen. Sie bietet Rennfahrern ein Höchstmaß an Sicherheit und Performance. Der neue Stream-Backen (ST) punktet mit einem effizienten, aerodynamischen Design und einer neuen Technologie. Die AST (Adaptive Suspension Technology) bietet mit einem separat gesteuerten Winkelhebel eine präzisere Kon­trolle über den Ski, und zwei Montagepositionen des Gleitelements ermöglichen einen veränderbaren Druckpunkt. Eine spezielle Metallunterlage zwischen Bindung und Platte sorgt für noch unmittelbarere Kraftübertragung auf den Ski.“ (Robert Stanzl, Director Marketing & Sales Tyrolia)Foto: Tyrolia

  • Kategorie

    Kategorie "Hardware Piste" – Tecnica Mach1 MC Concept„Bei unserem ‚Mach1 MV Concept‘ bieten wir erstmals die thermoformbare ‚C.A.S.‘-Zungenkonstruktion im Innenschuh an und ermöglichen damit eine vollständige 360-Grad-Anpassung. Gleichzeitig verbindet eine dynamische Carbonplatte auf der Rückseite der Schale den Schaft mit dem unteren Teil des Skischuhs und verlängert dadurch die Hebelwirkung für eine optimale Kraftübertragung. Diese innovative ‚T-Drive‘-Techno­logie sorgt somit für einen schnelleren, präziseren und noch effizien­teren Kantenwechsel.“ (Matteo Murer, Produktmanager Tecnica)Foto: Tecnica

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Dalbello Quantum„Die besondere Innovation bei unserem neuen Stiefel Quantum ist die ‚Bonded Shell‘-Konstruktion. Wir haben hier zwei halbe Schalen, die mit einer neuen Technik aus Ultraschall und Vibrationen zusammengefügt werden. So können wir extrem dünnes Material einsetzen. Das verleiht dem Tourenschuh eine optimale Passform, was sowohl bergauf wie auch bergab mehr Komfort bringt. Zudem ist er mit gerade mal 950 Gramm extrem leicht – erstmals haben wir es geschafft, unter der 1-Kilo-Marke zu bleiben!“ (Giuseppe Bianchini , Produktmanager Dalbello)Foto: Dalbello

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Dynafit Blacklight Pro„Von Dynafit gibt es mit dem ‚Blacklight Pro‘ einen neuen extrem leichten Tourenski (960 Gramm in der Länge 172 cm). Inspiriert von den Rennski, besteht die Oberfläche aus ­reinem Carbon, ebenso wie die Seiten­wange, was dem Ski ein ­einzigartiges Fahrverhalten verleiht. Der Ski verfügt zudem über das sogenannte ‚Pin Skin‘-­System. Hier wird das Fell mit einem Metallstift in ein kleines Loch in der Lauf­fläche gesteckt. So kann man die Felle abziehen, ohne den Ski abschnallen zu müssen. Zudem spart man weiteres Gewicht und das Gleitverhalten wird ­verbessert.“ (Benedikt Böhm, Geschäftsführer Dynafit)

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Kästle TX-Tourenski-Linie„Mit den neuen Tourenmodellen haben wir unsere erfolgreiche ‚TX‘-Linie in drei Richtungen verbessert. Das ‚Hollowtech 3.0‘ spart Gewicht und macht den Ski noch stabiler. Die neue Semi-Cap-Konstruktion mit Carbon-Glasfaser-Wickelkern maximiert die Kraftübertragung für eine bessere Performance bei sehr geringem Gewicht. Last but not least erhöhen wir die Sicherheit unserer Kenner beim beliebten nächtlichen Tourengehen, indem wir gut sichtbare Neonfarben und ein leuchtendes Hollowtech verwenden, das Licht aus jeder beliebigen Quelle, wie etwa der Stirnlampe einfängt und über einige Zeit wieder abgibt. Für diese Innovation, die leuch­tende Skispitze, haben wir direkt einige Awards bekommen.“ (Theresa Schneider, Junior Marketing ­Manager Communi­cation & Events)Foto: Kästle

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Lange XT3 130„Der ‚XT3 130‘ ist ein tourenfähiger Freeride-Schuh, der mit einer ­hervorragenden Abfahrtsperformance überzeugt. Im Vergleich zum Vorgängermodell verfügt das neue Must-have über eine angepasste Passform mit einer neuen Zehenbox sowie den neu gestalteten Walk-Mechanismus ‚V-Lock‘ mit einer Range of Motion von 53 Grad – ohne Performance­verlust! Die leichtgängige Metall-auf-Metall-Verriegelung ­garantiert bestechenden Halt. Zudem punktet der Schuh mit einem Top-Leistungsgewicht, der bewährten ‚Dual Core‘-­Technologie und einem neuen, gewichtsoptimierten Innenschuh.“ (Benjamin Geißler, Junior Sales Manager Dynastar I Lange I Look I Kerma)Foto: Lange

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Line Blade-Freeride-Kollektion„Die Innova­tion stellt eine Kombination aus mehreren Komponenten dar. Zum einen haben wir einen auffälligen und aggressiven Sidecut, der für enge Turns und gleichzeitig genügend Auftrieb in tieferem, weicherem Schnee sorgt. Außerdem geben wir dem Ski durch die Verwendung von zwei unter der Bindung getrennten Titanal-Elementen (‚Gas Pedal Metal‘) die Stabilität entlang der Kante, die es für hohe Aufkantwinkel bei gleichzeitiger Flexibilität braucht. Zudem sorgt der Kick-Tail dafür, dass jede Kurve harmonisch und variabel ausgesteuert werden kann. Somit ist der Blade ein sehr variabler Ski, der bei sämtlichen Bedingungen am Berg einfach nur Spaß macht und den es bisher auf dem Markt nicht gibt.“ (Mirco Trendel, Sales & Marketing ­Coordinator Line)Foto: Line

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Marker Duke PT „Das Besondere an der ‚Duke PT‘ ist, dass sie eine voll einstellbare Hybrid-Freeride-Bindung ist, also ein Mix aus Pisten- und Pin-Bindung. Abfahrtsperformance verschmilzt mit Aufstiegseigenschaften einer Pin-Bindung! Das Highlight ist der ‚Ride & Hike Toe‘, der bei der Abfahrt kompromisslose Performance garantiert. Um in den Geh-Modus zu kommen, entriegelt man den oberen Teil des Vorderbackens und klappt ihn nach vorn. Die Pin-Technologie ist unter dem Vorderbacken in die Grundplatte integriert. Im Aufstieg kann man den oberen Teil auch komplett abnehmen und so 300 Gramm pro Bindung und Fuß sparen!“ (Max Schmid, Marker Product Coordinator)Foto: Marker

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Rossignol Blackops Sender Ti„Die ‚Blackops‘-Serie mit dem Aushänge-­schild, dem ‚Sender Ti‘, ist das neue Must-­have für Freerider. Sie überzeugt – neben ­einem Topdesign und modernem ­Shape – mit einem ausgeklügelten Technologie-Mix. Darüber hinaus leisten die Ski aber auch einen wichtigen Beitrag für die Umwelt. Die verbauten Hölzer kommen aus nachhaltiger Forstwirtschaft, ein Teil der Materialien ist recycelt. Damit sind wir im Skibereich führend in puncto Nachhaltigkeit.“ (Hilmar Bolle, Country Manager Groupe Rossignol)Foto: Rossignol

  • Kategorie

    Kategorie "Freeride & Tour" – Völkl Rise-Tourenski-Linie„Der leichteste Tourenski der Welt! Einen Ski dieser ­Breite unter 1.200 Gramm so zu bauen, dass er auch bei anspruchsvollen Verhältnissen noch zuverlässig zu fahren ist und hohe ­Ansprüche an die Haltbarkeit erfüllt, ist eine große Herausforderung. Eine Kerninnovation ist das neue ‚Pin-Skin‘-Fell: ­reduzierte Wasseraufnahme und optimierte ­Klebekräfte. Außerdem bietet das neue System zur Fixierung die Flexibilität, das Fell sowohl über die Schaufel als auch über das Ende auf und abziehen zu können. Die zweite Kerninnovation ist die ­Kombination aus dem neuen, extrem leichten Holzkern und der Umstellung auf den neuen ­3D-Radius, der für ein Fahrverhalten sorgt, das an Allmountain- und Freerideski erinnert, also für Tourenski ­ungewöhnlich großen Fahrspaß bietet.“ (Andi Mann, International Product Manager Völkl)Foto: Völkl

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – Alpina Prolan„Mit dem Rückenprotektor ‚Prolan‘ hat unsere Entwicklungsabteilung einen echten Meilenstein erreicht. Er ist das erste Sicherheitsprodukt, das aus einem nachhaltigen Rohstoff produziert wird: Wolle von Schafen aus der Schweiz und Norwegen. Die Wolle in gepresster Form schützt nicht nur den Rücken und die Umwelt, sondern bietet natürlichen Komfort, ein perfektes Körperklima und ist zudem geruchsneutral.“ (Moritz Maier, Head of Marketing)Foto: Alpina

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – Skidata Skiliftzutrittssystem-App„Ski amadé zielt mit seiner digitalen Strategie darauf ab, seinen Gästen noch mehr Komfort und Skierlebnis auch beim Ticketkauf und Eintritt ins Skigebiet zu bieten. Durch die von Skidata entwickelte innovative Technologie, die seit 10. Februar im Skigebiet Eben/Snowspace Salzburg im ersten öffentlichen Feldtest ­erprobt wird, ist das Smartphone der Zutrittsschlüssel zum Wintersporterlebnis. Man kann den Skipass online am Handy kaufen und damit auch gleich durch das Drehkreuz eintreten. Das Handy bleibt dabei in der Skijacke. Eine Keycard wird nicht mehr benötigt, es entfällt der Gang zur Kasse oder zum Ticketautomaten. Das spart Zeit und erhöht das Skivergnügen.“ (Dr. Christoph Eisinger, Managing Director Ski amadé)Foto: Ski amade

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – Deuter Freerider Pro„Unser ‚Freerider Pro‘ ist ein umfassend ausgestatteter Winter-Rucksack – perfekt für ambitionierte Skitourengeher. Durch das variable Skifixierungssystem kann je nach Bedarf das Material seitlich, diagonal oder frontal befestigt werden. Das erweiterbare Volumen mit dem Rolltop macht ihn für Mehrtagestouren einfach ideal.“ (Anna-Ruth Donath, Product Design and Development)Foto: Deuter

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – Gregory Targhee Fasttrack„Für die kommende Saison haben wir den ‚Targhee Fasttrack‘ neu aufgelegt und weiterentwickelt. Bei diesem Modell bekommt man den Komfort unserer Rucksäcke, man kann seine Ski auch viel leichter am Rucksack befestigen, ohne dass man ihn dafür absetzen muss. Das System ist ganz einfach: Am Rucksack ist eine Schlinge befestigt, die man ganz einfach um die Ski wickeln kann. Die Schlinge fixiert man easy wieder am Rucksack. Das hilft gerade bei kurzen ­Tragepassagen.“ (Lars Föll, General Manager Gregory)Foto: Ralf Kerkeling

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – Julbo Quickshift„Die ‚Quickshift‘ ist die erste ­Skibrille für Skitourengeher und Freetourer, die Sie sowohl beim Aufstieg als auch bei der Abfahrt anbehalten können. Dank des neuen ‚Switch Air Systems‘ mit zwei abnehmbaren Teilen am unteren Rand der Brille können sie die Belüftung und den Sitz der Goggle aktiv steuern. Ausgestattet mit ­unserer selbsttönenden ‚Reactiv‘-­Scheibe garantiert die ‚Quickshift‘ zu jeder Zeit den ­nötigen Schutz sowie herausragende Belüftung ohne Zeit durch unnötiges Wechseln von Sonnen- auf Skibrille zu verlieren. Und es funktioniert: getestet und für gut ­befunden von Skibergsteiger Toni Palzer!“ (Nicolas Defude, Product Manager Julbo)Foto: Julbo

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – Komperdell Carbon Cloud„Der ‚Cloud‘ ist eine echte Innovation, denn er ist der leichteste Alpinstock am Markt! Der Stock besticht aber nicht nur durch sein Gewicht, das bis zu 40 Prozent geringer ist als bei herkömmlichen Carbonstöcken, sondern auch durch sein einmaliges Schwungverhalten, kombiniert mit einem puristischen Design. Der 100-prozentige ‚Carbon Featherlight‘-Schaft sowie die gepolsterte Schlaufe machen den ‚Carbon Cloud‘ zu einem exklusiven Stock mit zeitloser Optik und geringem Gewicht.“ (Verena Helminger, Brand & Event ­Management)Foto: Timo Böckenhüser

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – Leki Trigger 3D„Die Sicherheitsbindung des bisherigen ‚Trigger S‘-­Systems löste nach hinten aus. Mit dem ‚3D‘ ist es uns gelungen, unser patentiertes System auf ein neues Leistungslevel zu heben. 2.200 Stunden Prototypenbau, 10.000 Testauslösungen und endlose Athletentests im Schnee stecken darin. Es hat sich gelohnt. Das Auslösespektrum des neuen Systems konnte um das Vierfache und somit auf 220 Grad erweitert werden. Durch den neu gestalteten Bereich des Griffkopfs wird der Zugewinn an Bedienkomfort beim Verbinden und ­Lösen des ­‚Trigger‘-Systems sofort spürbar. Ganz wichtig: Die neuen Stöcke ­können mit allen bisherigen ‚­Trigger S‘-Handschuhen und -Schlaufen ­verwendet werden.“ (Markus Milbrandt, Marketingleiter Leki)Foto: Timo Böckenhüser

  • Kategorie

    Kategorie "Accessoires" – ShredRack Air„Der ‚ShredRack‘ ist ein aufblasbarer Dachgepäckträger. Er hat ein sehr kleines Packmaß, wenig Gewicht und kann so einfach überallhin mitgenommen werden. Das Besondere ist das patentierte Pumpsystem. Um den Gepäckträger aufzublasen, gibt es den Pumpsack, den man in beide Hände nimmt. Durch Zusammendrücken und Auseinanderziehen saugt der Sack Luft aus der Umgebung und pumpt dann den ‚ShredRack‘ auf, der in drei Größen für zwei bis sechs Paar erhältlich ist.“ (Tobias Deckert, Gründer und Geschäftsführer ShredRack)Foto: Christian Riedel/ShredRack

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – 8848 Altitude Gansu Jacket„Für mich als ehemaligen Profi-Freerider, der mehr und mehr auf Skitouren unterwegs ist, mein persönliches Highlight aus unserer Kollektion. Das Besondere an der 3L-Jacke sind ihr elastisches Vier-Wege-Stretch, das jede Bewegung beim Touren mitmacht, sowie die extrem lange Unterarmbelüftung. Diese erlaubt es mit ihren langen YKK-Reißverschlüssen, während der Skitour aus den Ärmeln zu schlüpfen, sie quasi als Weste zu tragen – ohne umständlich den Rucksack ab- und wieder aufsetzen zu müssen! Und man ist umgehend wieder in den Ärmeln, sollte in der Höhe etwa plötzlich der Wind einsetzen.“ (Daniel Ziemer, Sales & Marketing Manager)Foto: Timo Böckenhüser

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – Reusch "mo:re"-Handschuh-Linie„Die ‚mo:re‘-Linie denkt das Thema Nachhaltigkeit bei Winterhandschuhen konsequent mit einem ganzheitliche Ansatz zu Ende. So werden zum einen PFC- und chromfreie Materialien verwendet, zum anderen werden in hohem Maß Materialien verarbeitet, die aus recycelten Grundstoffen hergestellt wurden. Ein weiterer Schritt ist, dass wir eine Isolation zum Einsatz bringen, die zu 100 % aus recyceltem Material besteht und zu 100 % biologisch abbaubar ist. Und aus unserer Sicht ist eben auch immer dasjenige Produkt in seinem ursprünglichen Sinne nachhaltig, das eine hohe Lebensdauer absolviert – daher bieten wir für die äußerst hochwertige ‚mo:re‘-Line einen fünfjährigen Reparaturservice an, sollte es zu reparablen Abnutzungserscheinungen kommen.“ (Martin Hannemann, Geschäftsleiter ppa. Vertrieb & Marketing)Foto: Timo Böckenhüser

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – Schöffel Intellitex Heat„Mit dem innovativen Heizsystem ‚Intellitex Heat‘ bieten wir ambitionierten Skifahrern eine wertvolle Kombination aus Komfort, Leistungsunterstützung und ergänzender Verletzungsprävention. Ultradünne und extrem leichte Carbon-Pads wurden dafür an physiologisch wichtigen Körperregionen in ­Jacke und Hose eingearbeitet und sorgen sensor­gestützt für gleichbleibend angenehme Wärme. Für ein ganzheitlich perfektes Outfit wurde die Technik zusammen mit hochwertigen Funktionsmaterialien verarbeitet und zeigt sich im sportlich-dynamischen Design.“ (Dr. Henrik Vogel, Innovationsmanager Schöffel)Foto: Schöffel

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – Spyder Pinnacle GTX„Unser Top-Highlight 2020/21. Bei dieser High-Performance-­Premium-Skijacke dreht sich alles um maximale Bewegungsfreiheit und herausragenden Wetterschutz. Sie kommt mit integriertem ‚Recco‘-System sowie Vier-Wege-Stretch-Gore-Tex mit PFC-freier DWR und ‚60 g Primaloft Gold Eco‘-Isolierung. Innovativ ist unsere exklusive Lösung mit ‚­Gore-Tex Stretch Topo‘-Einsätzen im Schulter- und Ellbogenbereich, die wir aus unserer Freeski-­Kollektion übernommen haben. Mehr Bewegungsfreiheit geht nicht!“ (Felix Burmann, Sales Manager Europe)Foto: Spyder

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – Stance Skisocken mit Infiknit„Wir geben erstmals eine lebenslange Garantie auf unsere Ski-­Socken! Möglich macht dies die von uns entwickelte ‚Infiknit‘-Technologie, die in Bereiche der Socken eingearbeitet ist, die viel Reibung erfahren. ‚Infiknit‘-Garn besteht aus einer Fasermischung mit einem speziellen Nylon. Die Faser macht das Gestrick extrem robust, ohne den Tragekomfort zu beeinträchtigen. Die Kombination aus Kunstfaser und Merinowolle sorgt für ein optimales Feuchtigkeitsmanagement und damit für ein angenehmes Tragegefühl.“ (Randy Sheckler, Director of Product Education & Director of Global Quality Assu­rance and Compliance)Foto: Christian Riedel

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – Jack Wolfskin Solitude Mountain Jacket„Ich bin schon ein wenig stolz, dass es mir gemeinsam mit Jack Wolfskin gelungen ist, eine Skikollektion zu entwickeln, die sich ganz auf das Thema Nachhaltigkeit fokussiert. Als Familienvater liegt mir diese besonders am Herzen. Modernes Design und hohe Funktionalität sind mir aber genauso wichtig. Die ‚Solitude Mountain Jacket‘ ist ein High-End-­Produkt mit ausgeklügelten Details speziell fürs Skifahren. Neben den recycelten Materialien werden etwa beim Färbeprozess ‚Future Dye‘ deutlich weniger Chemikalien verbraucht und weniger Abwasser produziert. Somit vereint die Jacke für mich nachhaltige Performance auf ­hohem technischen Niveau und viele Einsatzmöglichkeiten.“Foto: Jack Wolfskin

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – UYN Avalanche Jacket & Pants„Dieses Set steht stellvertretend für unsere neue Skikollektion, bei der jeder Schritt, vom Design bis zum finalen Produkt in unserem Firmensitz in Asola in Ita­lien stattgefunden hat. Wir kombinieren unsere hochentwickelte Stricktechnologie, die praktisch unsere DNA verkörpert, mit ‚Membrain115‘. Dieses Material hat die Einführung unserer Stricktechnologie in die Welt der Skibekleidung ermöglicht. Es besteht aus einer winddichten, wasserbeständigen und hochelastischen Membran, die auf die Strickstruktur aufgebracht wird. Das Gewebe bietet absolute Bewegungsfreiheit, schützt aber gleichzeitig vor Kälte, Schnee und Feuchtigkeit. So glänzt die Skikollektion mit ganz besonderem Komfort.“ (Giuseppe Bovo, Brand Manager UYN)Foto: UYN

  • Kategorie

    Kategorie "Bekleidung" – Bleed x Zanier Eco Active Green Glove„Dieser außergewöhnliche, aus der Kooperation mit Bleed stammende Handschuh ist aus Sympatex-Laminat als Shell und ‚Polartech‘-­Fleece-Liner gefertigt, fügt sich also zu 100 Prozent in den Recyclingzyklus ein. Kork als Verstärkung für die Innenhand wurde in dieser Form wohl noch nie für Handschuhe verwendet. Das Multifunktionsmodell eignet sich ganzjährig für Outdoor-Aktivitäten: Winddicht, wasserdicht und atmungsaktiv kommt der Handschuh beim Biken, Wandern oder zum Skitourengehen mit. Durch den Style funktioniert das ­Modell auch gut in der Stadt.“ (Markus Zanier, Geschäftsführer Zanier Gloves)Foto: Timo Böckenhüser

  • SkiMAGAZIN 3/2020 - von schönen Winterzeiten träumen …

    SkiMAGAZIN 3/2020 - von schönen Winterzeiten träumen …Eine gute Nachricht in der großen Krise: das SkiMAGAZIN 03/2020 liegt jetzt im Handel. Auch wenn uns momentan viele Sorgen plagen, etwas frischer Leserstoff kommt genau richtig, während wir alle daheim bleiben müssen. In unserer Frühjahrsausgabe erwartet Sie neben der Leserwahl zum Innovationspreis 2020/21, ein Rucksack-Test, spannende Reise-Reportagen und vieles mehr. Sie können das Heft auch bequem auf www.sportcombishop.de bestellen oder als E-Paper herunterladen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat