Im Video: Das neue Platten-Bindungs-System von Stöckli

Stöckli geht neue Wege und präsentiert ein völlig neuartiges ­Konzept, mit dem sich jeder Fahrer bei der Schweizer Marke Ski nach seinen ­individuellen Wünschen zusammenstellen und entscheiden kann, wie viel Power und Sportlichkeit er unter den Füßen haben möchte. kann. Wir haben beim SkiMAGAZIN-­Supertest fünf unserer Experten die vier verschiedenen Abstimmungen, die das Platten- und Bindungskonzept bereit hält, im Praxistest checken lassen und präsentieren hier zudem zwei kurze Clips zur Stöckli-Neuheit.

Individualisierung ist eines der heißesten Themen der Skibranche. Klar, denn jeder Mensch ist verschieden, hat seine eigenen Wünsche, seinen eigenen Fahrstil und seine eigenen körperlichen Voraussetzungen. Deshalb ist es allzu logisch, dass etwa Skistiefel individuell angepasst und abgestimmt werden. Beim Kauf der passenden Ski bestand bisher hingegen kaum die Möglichkeit zur Indi­vidualisierung. Man konnte natürlich zwischen verschiedenen Kategorien wählen, doch ein Slalomski war mehr oder weniger für Otto Normalverbraucher nur in einer einzigen Abstimmung verfügbar. Bis jetzt! Denn im Winter 2019/20 präsentiert Stöckli ein Platten-Bindungs-­Konzept, durch das Skifahrer bei ein und demselben Modell zwischen vier Set-ups wählen kann. Eine innovative Revolution, die wir uns natürlich ganz genau anschauen mussten.

Den kompletten Artikel erhalten Sie im SkiMAGAZIN 5/2019, das ab dem 18. Oktober 2019 in Handel liegt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat

Events

21.11 – 28.11.2020
SkiMAGAZIN Skitestwoche in Sulden