Entwarnung

Trotz des Verkaufs ist der Fortbestand der Traditions-skimarken Völkl und K2 nicht gefähredet.

neuer_name

Nachdem der US-amerikanische Konsumgüterkonzern Newell Brands bekannt gegeben hatte, seine Wintersport-Kollektion aufzugeben und zu verkaufen, wurde vermehrt über das Ende renommierter Marken wie Völkl, Dalbello, Marker, K2 und Ride Snowboards spekuliert. Diesen Mutmaßungen hat Newell Brands nun aber einen Riegel vorgeschoben. In einer entsprechenden Pressemitteilung gab das Unternehmen bekannt, dass weder Entwicklung noch Produktion von dem Verkaufsprozess beeinträchtigt würden. Fans der Traditionsmarken müssen sich also momentan keine Sorgen um die Existenz ihrer Lieblings-Skifirma machen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: SkiMAGAZIN Nr. 06 / 2016

Aktuelle Beilagen und Specials

  • catalog flat
  • catalog flat